Jörn Tschirne

Business-Coach & Trainer

Zeugnischeck

Ein gutes Arbeitszeugnis ist für ein Unternehmen ein wichtiges Kriterium bei der Personalauswahl. Stellen Sie entsprechend sicher, dass Sie von Ihrem Arbeitgeber ein gutes Arbeitszeugnis erhalten. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung und Beurteilung Ihrer Zeugnisse.

Für den ungeübten Leser von Arbeitszeugnissen ist es nahezu unmöglich, ein professionell erstelltes Zeugnis in seiner Ganzheit beurteilen zu können. Denn die Aussagekraft eines Zeugnisses ergibt sich nicht nur aus den allseits bekannten Formulierung wie „stets zu unserer vollsten Zufriedenheit“ oder „Verhalten war immer einwandfrei“. Der richtige Kontext, in dem die Beurteilung verstanden werden muss, ergibt sich aus dem Zusammenhang Firma, Aufgabenbeschreibung und Aufgabenbereich. Nur mit der ganzheitlichen Betrachtung ist es sowohl für den Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber möglich, das Zeugnis richtig zu interpretieren.

Viele Arbeitnehmer, die Ihr Zeugnis beurteilen oder gar selbst schreiben möchten begehen den Fehler, für die Beurteilung nur einzelne Sätze herauszuziehen. Dies kann zu einer krassen Fehleinschätzung des Zeugnisses führen, welches die Möglichkeiten für einen beruflichen Einstieg erschwert oder im schlimmsten Fall unmöglich macht. Das nachstehende Beispiel zeigt Ihnen auf, wie Aussagen unterschiedlich verstanden werden können.

Wie schätzen Sie in einem Arbeitszeugnis die Formulierung ein:

Herr X war immer und zu jeder Zeit gerne bereit, bei hoher Arbeitsbelastung Überstunden zu machen.

Sie sind vielleicht der Meinung diese Formulierung weist auf einen Mitarbeiter hin, der zu Überstunden überredet werden musste und eher zu diesen nicht bereit war? Durchaus denkbar.

Eine komplett andere Einschätzung muss vorgenommen werden, wenn es sich um ein Unternehmen handelt, welches nicht tagtäglich Zeugnisse erstellt. Diese Firmen sind entsprechend nicht mit allen Facetten der Zeugnissprache vertraut. Eine kleine Bäckerei mit einem Angestellten könnte davon ausgehen, seinem Mitarbeiter mit dieser Formulierung die Bestnote 1 auszustellen.

Überlassen Sie die Aussagekraft Ihres Zeugnisses also nicht dem Zufall. Wir bieten Ihnen hierzu folgende Unterstützung an:
 
1.) Gesamtbeurteilung eines bestehenden Zeugnisses
Neben einer allgemeinen Einschätzung des Zeugnisses zeigen wir Ihnen Verbesserungsmöglichkeiten auf. Bei einem aktuellen Zeugnis haben Sie die Möglichkeit, Ihren Arbeitgeber um die Ausstellung eines geänderten Zeugnisses zu bitten.

Bei einem älteren Zeugnis zeigen wir Ihnen auf, welche Ungereimtheiten sich für ein Unternehmen ergeben, bei dem Sie sich bewerben. Durch dieses Wissen können Sie sich optimal auf diesbezügliche Fragen im Vorstellungsgespräch vorbereiten und souverän auftreten.

Preis 60 Euro inkl. MwSt. 

2.) Erstellung eines Arbeits- oder Zwischenzeugnisses

In einem gemeinsamen Gespräch erörtern wir die Inhalte und Schwerpunkte Ihres Aufgabenbereiches und klären die für das Zeugnis relevanten Punkte. Aufbauend auf dieses Gespräch erstellen wir Ihnen ein unterschriftsreifes Zeugnis.

Preis 140 Euro inkl. MwSt. 

Bitte übersenden Sie uns gegebenenfalls auch Ihre Bewerbungsunterlagen im pdf-Format, da wir hieraus ebenfalls wichtige Anhaltspunkte für die Erstellung Ihres Zeugnisses erhalten. 

Für Rückfragen und Terminabstimmungen setzen Sie sich einfach per E-Mail mit Herrn Jörn Tschirne in Verbindung.

» zurück