Jörn Tschirne

Business-Coach & Trainer

Wie wird ein Arbeitszeugnis richtig überschrieben?

Aus der Überschrift kann der Leser erkennen, ob es sich um ein Zwischenzeugnis handelt oder ob das Zeugnis zum Ende des Arbeitsverhältnisses ausgestellt wurde.

Bei einem Zwischenzeugnis lautet die Überschrift „Zwischenzeugnis“.

Bei einem Abschlusszeugnis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses wird die Formulierung „Zeugnis“ verwendet.

Dies gilt unabhängig von der Position im Unternehmen und ob es sich um ein Angestellten- oder Praktikumsverhältnis handelt.


Zeugnis-Tipp #06
Zeugnis-Tipps Übersicht